video

XIX. Greizer Theaterherbst

Schon seit einigen Wochen führt mich meine Arbeit regelmäßig in die Perle des Thüringer Voigtlandes, die alte Papier- und TextilindustrieStadt Greiz.

Als Leiter einer Medienwerkstatt befinde ich mich gemeinsam mit meinem Projektpartner Martin Werner derzeit in der Vorbereitung unseres Beitrags zum 19. Greizer Theaterfestivals.

Folgend ein erstes kleines Versatzstück…

Read More

Eiskind

ein Monolog von Elisabeth Vera Rathenböck
Aufführungsdauer: ca. 90 Minuten mit Nachgespräch

Das Theaterfieber hat mich mal wieder gepackt. Diesmal in ungewohnter Rolle.

Regie & Bühne: Lucian Patermann
Es spielt: Gerda Lachmann
Ton: Friedhelm Mund | Video & Foto: Simon Müller | Theaterpädagogik: Stefanie Heiner

Hier ein wenig unseres Studienmaterials:

„Schuld ist nur das Schönheitsideal?!“

Das Theater im stellwerk stellt sich mit dem Monologstück „Eiskind“ einem brisanten Thema: Magersucht und Bulimie bei Jugendlichen. Natürlich gibt es medial geprägte Schönheitsideale, denen junge Menschen entsprechen möchten. Oft schreibt man diesem äußeren Druck, schlank sein zu müssen, um als attraktiv zu gelten, die Verantwortung dafür zu, dass Mädchen und Jungen an Essstörungen erkranken. „Eiskind“ geht über solche Erklärungsversuche hinaus und sucht die Gründe dafür, dass Jugendliche nicht genügend Selbstvertrauen besitzen, um sich oberflächlichen Schönheitsbildern der Gesellschaft zu widersetzen, in dem komplexen Geflecht aus familiären und sozialen Beziehungen.

Mit der Aufführung des Stückes reagieren wir auf Untersuchungen, die nachweisen, dass inzwischen jedes dritte Mädchen zwischen 12 und 20 Jahren zumindest an Essstörungen im Anfangsstadium leidet. Auch Jungen in dieser Altersgruppe sind immer häufiger betroffen.

Weitere Informationen gibt’s auf, ColorViolence.net & stellwerk-weimar.de

Read More

SchnipselVideo für FarbKultur

I took a video-camera.. 

Read More

Fingerübungen von 2004-2006…

… gebündelt gesammelt, abgelegt, vergessen, wieder entdeckt und einfach immer wieder durchgeblättert, gedreht und gewendet. 

Kurz gesagt: Einfach Spaß gehabt an der Sichtbarkeit der eigenen Entwicklung.

Read More

Videos für ‘Awesome Soundsystem’

I took a video-camera, seht selbst…

 

 




The Awesome Soundsystem
Concert: “Saitensprung Festival”, mon ami Weimar, 26.12.2008

Music:

 

MC: Aisek Auston
Turntables: Wildstyle Bastard
Keys: Martin Kohlstedt
Guitar: Marius Koch
Bass: Johannes Glemnitz
Trompete: Johannes Hille
Saxophon: Niklas Kraft
Drums: Alex-Thunder

 

Video:

Production, Camera, Editing: Max eins78 Albrecht
Camera : Lucian Patermann

Read More

Weltraumzirkus-Doku

wrz-doku

And again I took a video-camera…

Kamera A und C in meinen Händen für eine Videodokumentation einer “Reise durch den Modekosmos”. Die Veranstaltung wurde anschließend mit dem Jugendkunstpreis des Landes Sachsens geehrt. Daran nicht ganz unbeteiligt war wohl auch die letztlich 8 Minuten lange Dokumentation.

Doku-Team: Lucian Patermann (Kamera A & C), Simon Müller (Kamera B) & Max Albrecht (Schnitt)

Read More

‘Take a luke into the dark’

Subine sei Dank!

Anlässlich der letzten Sendung unserer heiß geliebten Untergrundbahn (das ist Subine) und der damit verbundenen Einladung zu einem Künstlerportrait haben auch wir uns wieder einmal ins mystische Dunkel unserer urbanen Insel begeben und uns zu folgender Arbeit anstacheln lassen. Film ab!


Take A Luke Into The Dark from graffideo.com

Bilder & Idee: ColorViolent.Luke

Animation & Schnitt: eins78

Musik: “The Island” von Abe Monk

Read More